Dehm unterschreibt bei der KSV

Rechtsverteidiger kommt von der TSG Hoffenheim II

Sportdirektor Fabian Wohlgemuth freut sich über die Unterschrift von Jannik Dehm.

Jannik Dehm hat einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Fußball-Zweitligisten KSV Holstein unterschrieben. Der Rechtsverteidiger durchlief bis zur U19 die Jugendmannschaften des Karlsruher SC, wurde dort Nationalspieler (U18 und U19) und wechselte kurz nach seinem ersten Zweitligaeinsatz zum Bundesligisten TSG Hoffenheim, für dessen Reserve er in den vergangenen drei Jahren in der Regionalliga Südwest spielte.

„Es gab in der 2. Liga einige Optionen für mich“, sagte der 22-Jährige. „Aber Kiel hat mich in jeder Hinsicht voll überzeugt. Der Verein, die Stadt, die Menschen hier – das Paket passt und hat mir die Entscheidung letztlich leicht gemacht.“ Er habe in der vergangenen Saison fast alle Spiele der Störche gesehen. Kiel, so Dehm weiter, sei eine der stärksten Mannschaften in der Liga gewesen. Zudem habe der Verein sich den Ruf erarbeitet, jungen Spielern eine Chance zu geben. „Mir hat der Weg von Kingsley Schindler gefallen, mit dem ich in Hoffenheim eine Saison gespielt habe. Ich bin fest davon überzeugt, dass dieser Verein sich in der 2. Liga etablieren wird.“

Fabian Wohlgemuth, Sportdirektor der KSV Holstein, freute sich über die Unterschrift des in Karlsruhe geborenen Dehm. „Er ist ein sehr talentierter, extrem schneller Spieler, der perfekt in unser Konzept passt.“ Die KSV habe gute Erfahrungen damit gemacht, auf junge, hungrige Spieler zu setzen, so Wohlgemuth weiter. „Und diesen Weg werden wir fortsetzen.“  

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets