Debüt am „Betze“

1. FC Kaiserslautern – Holstein Kiel, Freitag, 18.30 Uhr

Im Hinspiel konnten sich die Störche über einen 2:1-Sieg in letzter Sekunde freuen.

Novum in der Geschichte der KSV Holstein: Die Störche bestreiten am Freitagabend (18.30 Uhr) ihr erstes Punktspiel im Fritz-Walter-Stadion des 1. FC Kaiserslautern, am legendären Betzenberg. Die „Roten Teufel“ sind zwar mit lediglich 15 Punkten Tabellenletzter der 2. Liga, haben zu Hause nur ein Spiel gewonnen und am „Betze“ bislang lediglich acht Tore geschossen, aber nach dem jüngsten 2:1-Erfolg bei Eintracht Braunschweig glauben die Pfälzer mit ihrem neuen Trainer Michael Frontzeck wieder an die Trendwende. Auf die KSV, mit 36 Punkten derzeit Dritter, wartet trotz der eindeutigen Tabellensituation eine schwere Aufgabe. Ein Wiedersehen mit dem „Betze“ feiert Trainer Markus Anfang, der von 2002 bis 2004 für den 1. FC spielte.

Markus Anfang zu den Störchen: Die Atmosphäre am Betzenberg ist ganz besonders, ich freue mich drauf. Meine Mannschaft soll dort mit Spaß und Freude Fußball spielen und dieses Spiel genießen.

Anfang zu Kaiserslautern: Ich erwarte ein intensives Spiel, die Mannschaft ist zweikampfstark und kämpft um den Klassenerhalt. Gerade nach dem Sieg am vergangenen Wochenende wird sie die 90 Minuten leidenschaftlich und mit hohem Aufwand bestreiten.

Personelle Situation: Dominick Drexler hat beim 1:1 gegen Regensburg seine Gelbsperre abgesessen und kehrt in den Kader zurück. Fehlen werden Christopher Lenz, Manuel Janzer und Arne Sicker (alle verletzt).

Anreise: Nach dem Vormittagstraining am Donnerstag reist die KSV mit einem 18er-Kader nach Hamburg und fliegt nach Frankfurt, von hier geht es mit dem Bus weiter nach Kaiserslautern. Am Freitag absolviert die Mannschaft noch eine kurze Trainingseinheit, am Sonnabend fliegt sie nach dem Auslaufen über Frankfurt zurück.

Hinspiel: Bis zur letzten Sekunde schien die Partie am 7. Spieltag mit einem 1:1 zu enden, doch dann landete ein abgefälschter Schuss von Manuel Janzer mit dem Abpfiff im Netz der „Roten Teufel“. Steven Lewerenz (44.) hatte die Störche in Führung gebracht, Sebastian Andersson (62.) vor mehr als 10.000 Zuschauern ausgeglichen. FCK-Trainer Norbert Meier musste in den Tagen danach seinen Stuhl räumen. Tragisch verlief die Woche auch für Janzer, der sich im Training die Achillessehne riss und bis heute auf sein Comeback wartet.

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV Holstein (http://liveticker.holstein-kiel.de) liefert bereits ab 18 Uhr alles Wissenswertes rund um das Top-Spiel, ab 18.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live auf den Betzenberg.

Faninfo: Der „Betze“ hat die Adresse Fritz-Walter-Straße 1, 67663 Kaiserslautern. Vom Hauptbahnhof ist er fußläufig zu erreichen. Von der Stadtmitte bietet sich die Buslinie 102 ab Haltestelle Rathaus A an; Haltestellen in Stadionnähe, die alle halbe Stunde angefahren werden, sind Lasallestraße, Kantstraße, Hegelstraße. Der Gästeblock befindet sich in der „Lotto Osttribüne“, Block 17 und 18, der Eingang erfolgt durch das Werner-Liebrich-Tor.

 

Zurück