BW Löwenstedt – Holstein Kiel 0:7

Testspiel

Foto: Tim Wulff im Zweikampf mit Löwenstedts Sven Nielsen.
Foto: Tim Wulff im Zweikampf mit Löwenstedts Sven Nielsen.

Fotos im Bildarchiv online!

Mit 7:0 (2:0) siegte die KSV Holstein vor rund 400 Zuschauern beim Verbandsligisten BW Löwenstedt und testete dabei im ersten Durchgang den zweiten „Störche-Anzug“. „Besonders die Spieler aus der zweiten Reihe sollten sich heute zeigen“, erklärte Assistenz-Trainer Jan Sandmann. Sein Fazit fiel nach dem Abpfiff allerdings durchwachsen aus: „Ich habe mir mehr Feuer im Spiel nach vorne gewünscht, erst nach der Pause haben wir das Tempo hochgehalten.“

Besonders treffsicher präsentierte sich der wiedergenesene Tim Wulff, der in der Offensive kaltschnäuzig agierte und vier Tore zum souveränen Erfolg beisteuerte (40., 47., 52., 58.). Stefan Hansen (26.) und Francky Sembolo (60., 82.) erzielten die weiteren Treffer. „Tim macht nach seinen Knieproblemen große Fortschritte, kämpft sich langsam wieder heran“, lobte Sandmann.

Holstein Kiel: Dittmann – Kwame (53. Jakubowski), Steil, Henke, Poggenberg (70. Chahed)– Ziehmer, Bruhn (53. Schulz), Hansen (53. Yazgan), Nagel (53. Sachs) – Wulff (70. Sykora), Makome (31. Sembolo)

Zurück