Becker verlässt die KSV

Ehemaliger Sportchef wird neuer Sportvorstand des HSV

Ralf Becker wechselt zum Hamburger SV

Ralf Becker hat den Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel verlassen und am Montag einen Drei-Jahres-Vertrag als Sportvorstand des Ligakonkurrenten Hamburger SV unterschrieben. Der 47-Jährige, der im Juni 2016 bei den Störchen die Nachfolge von Uwe Stöver antrat, hatte um die Auflösung seines bis Juni 2019 datierten Vertrages gebeten, um zum HSV wechseln zu können. „Diesem Wunsch haben wir entsprochen“, sagte KSV-Präsident Steffen Schneekloth, „wir bedanken uns für sein Engagement in den vergangenen zwei Jahren und wünschen ihm für seinen weiteren Karriereweg alles Gute.“ Am sportlichen Erfolg der Störche, die in der vergangenen Saison aus der Dritten Liga aufgestiegen waren und erst in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg knapp am Durchmarsch in die Bundesliga scheiterten, habe Becker, so Schneekloth weiter, maßgeblichen Anteil gehabt. Über die Höhe der Ablöse vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets