Baubeginn und Bier

Veränderungen im Holstein-Stadion stehen an

Auch der Pressebereich wird sich deutlich verändern

Seit dem Aus des TSV 1860 München am vergangenen Dienstag im Relegations-Rückspiel gegen den Drittliga-Dritten SSV Jahn Regensburg ist die 2. Bundesliga für die Saison 2017/18 komplett.

Und inzwischen wird am Holstein-Stadion bereits eifrig gewerkelt. Wie bereits berichtet plant der Verein den kurzfristigen Umbau des Stadions, um die Auflagen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) zu erfüllen. Binnen eines Jahres muss das Fassungsvermögen von 10.000 auf 15.000 Plätze erhöht werden. Das Fassungsvermögen der in Modulbauweise errichteten Westtribüne und Gegengerade soll um insgesamt ca. 2700 Plätze (2300 Steh- und 400 Sitzplätze) erhöht werden. Schon zum Saisonstart müssen ausreichend Arbeitsplätze für die Medienvertreter geschaffen werden. Aufgrund der Bautätigkeiten haben die Verantwortlichen der KSV bei der DFL darum gebeten, mit einem Auswärtsspiel in die am 28. Juli beginnende 2. Liga-Saison zu starten.

Während am Holstein-Stadion noch gearbeitet wird, gibt es in Sachen Zuschauer-Versorgung Neues zu vermelden. Künftig fließen bei Störche-Heimspielen Produkte der Flensburger Brauerei aus den Zapfhähnen.

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets