Sykora trifft zum Holstein-Sieg

Holstein Kiel - SV Babelsberg 03 2:1 (1:0)

Das 1:0 durch Casper Johansen vom Elfmeterpunkt.

Im zweiten Testspiel des Trainingslagers in der Türkei besiegte Holstein Kiel den Drittligisten SV Babelsberg 03 mit 2:1. Kiels Casper Johansen traf vor der Pause per Foulelfmeter zur Führung (29.). Babelbergs Heil glich per Distanschuss aus (74.), bevor Sykora kurz vor Schluss den Siegtreffer köpfte (87.). Die Störche zeigten sich in starker Frühform und ließen keinen Klassenunterschied erkennen.

Der Tabellenführer der Regionalliga Nord kam hellwach aus der Kabine und bot den ligahöheren Babelsbergern ordentlich Paroli. Einen Hebler-Schuss parierte B03-Torwart Studer (3.). Nach kurzer Aufwärmphase kamen auch die Babelsberger vor das Kieler Tor. Zwei Freistöße brachten aber nichts ein. Ausgerechnet der frühere Kieler Berzel brachte Schied im Strafraum zu Fall. Kiels Johansen verwandelte den fälligen Foulelfmeter (29.) sicher zur Führung, die bis zur Pause Bestand hatte.

Auch in de zweiten Halbzeit war kein Klassenunterschied zu erkennen, obwohl Holstein-Trainer Thorsten Gutzeit zur Pause mit Ausahme von Torwart Jensen komplett gewechselt hatte. Dieser kassierte den nächsten Treffer: B03-Stürmer Heil traf aus 18 Metern trocken zum Ausgleich. DIe Kieler gaben sich aber nicht mit dem Punkt zufrieden. Und kurz vor Schluss drückte Sykora eine Siedschlag-Flanke per Kopf zum 2:1-Endstand über die Linie.

„Wir haben heute gegen einen guten Gegner verloren und noch einmal genau gesehen, was bei uns noch nicht so richtig läuft“, meinte 03-Coach Benbennek nach dem Abpfiff. Aaron Berzel meinte ärgerlich: „Das war niemals ein Elfmeter.“

Holsteins Sportlicher Leiter Andreas Bornemann zeigte sich mit dem Spiel seiner Störche zufrieden: "Das war erneut ein guter Test für uns, ohne den Ausgang des Spiels überbewerten zu wollen. Alle haben noch einmal 45 Minuten konzentrert gearbeitet." KSV-Coach Thorsten Gutzeit meinte: "Wir standen in der Defensive recht gut, so wie am Freitag gegen Ufa auch. Aus der sicheren Ordnung heraus haben wir uns einige gute Chancen herausarbeiten können", so der Kieler Trainer, der besonders erfreut darüber war, dass sich trotz der beiden Tests und der harten Arbeit in Side keiner seiner Spieler im Trainingslager verletzt hat.

Holstein Kiel 1. Halbzeit: Jensen - Herrmann, Hartmann, Aust, Wetter – Kazior, Krause – Heider, Johansen, Hebler – Schied.
2. Halbzeit: Jensen - Siedschlag, Jürgensen, Müller, Pressel - Toksöz, Okada – Lindner, Sykora, Lorenzen – Kramer. 

Babelsberg 03: Studer – Kühne (61. Evljuskin), Berzel (61. Reiche), Opper, Mihm (61. Dogan) – Heil, Prochnow, Hartmann (46. Groß), Albrecht – Göttel (55. Kragl), Müller

Tor: 1:0 Johansen (29., Foulelfmeter), 1:1 Heil (74.), 2:1 Sykora (87.)

Zurück