Auf nach Mainz!

Dienstag, 20.45 Uhr: FSV Mainz 05 – Holstein Kiel (DFB-Pokal, 2. Runde)

Die Störche zieht es am Montag in den Süden der Republik. Am Dienstag wird das Team von Markus Anfang vom Bundesligisten FSV Mainz 05 in der zweiten Runde um den DFB-Pokal (20.45 Uhr) erwartet, vier Tage später (Sonnabend, 13 Uhr) ist Ex-Bundesligisten SV Darmstadt 98 am 12. Spieltag der 2. Liga Gastgeber für die KSV Holstein. Anfang wird seine KSV in einem Kurztrainingslager in Baden-Württemberg auf die Partie gegen die von Torsten Frings trainierten „Lilien“ vorbereiten. In Mainz feiern die Störche ein Wiedersehen mit Torhüter Robin Zentner, der sich bereits zweimal an die KSV ausleihen ließ. „Was Kiel bislang gezeigt hat, ist beeindruckend. Mit Glück und Zufall hat der Tabellenplatz nichts zu tun, die KSV ist in den meisten Spielen überlegen.“ Aber trotzdem sei es erklärtes Ziel seiner Mainzer, die dritte Runde zu erreichen. „Wir sind der Erstligist und spielen zu Hause, da muss das unser Anspruch sein - auch wenn der Gegner Kiel heißt.“

Markus Anfang zu den Störchen: Wir haben einen Tag weniger Zeit als Mainz (Der FSV spielte bereits am Freitag gegen Schalke, d. Red.) für die Vorbereitung und die Regeneration, das ist ein kleiner Nachteil für uns. Trotzdem ist auch das ein Wettkampfspiel, wir gehen rein, um es zu gewinnen.  

Anfang zu Mainz: Sandro Schwarz (Trainer der Mainzer, vormals Trainer von Mainz 05 II, d. Red.) ist ein Trainer, der viele unterschiedliche Systeme spielen lässt. Die Mannschaft ist sehr variabel, die einen aggressiven Fußball spielt. Es wird darauf ankommen, wie wir auf dem Platz darauf reagieren.

Personelle Situation: Lukas Kruse (grippaler Infekt) fällt aus, hinter dem Einsatz von Dominik Schmidt (Handgelenk und Fuß geschwollen), Rafael Czichos (Wadenprobleme, pausierte im Training), Kenneth Kronholm (Knieprobleme) und Dominic Peitz (leichter Infekt, Schmerzen im Sprunggelenk) stehen Fragezeichen. Dieses Quartett wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit am Montag nach Frankfurt mitfliegen.

Das letzte Aufeinandertreffen: In der Saison 2011/12 kickte die KSV als Regionalligist in den ersten Runden die Zweitligisten Energie Cottbus (3:0) und MSV Duisburg (2:0) aus dem Wettbewerb. Beide Vereine hatten in der Vorsaison noch das Halbfinale erreicht. Und im Dezember folgte der Höhepunkt, als die Störche im Achtelfinale vor mehr als 10000 Zuschauern schließlich den Bundesligisten FSV Mainz 05 mit 2:0 besiegten. Ein Eigentor von Anthony Ujah (6.) und ein Treffer von Steve Müller (64.) machten die Sensation perfekt.

Medien-Info: Die Partie wird auf Sky live übertragen, der gemeinsame Liveticker der KSV Holstein und der Kieler Nachrichten (www.kn-ksv-liveticker. de) beginnt bereits eine halbe Stunde vor dem Anpfiff mit den letzten Infos zum Spiel und informiert aktuell mit Zwischenständen, Fotos und Interviews bis zum Abpfiff. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live in die Opel Arena.

Fan-Info: Alle Infos zur Anfahrt unter https://www.mainz05.de/stadion/anfahrt/ Die Preise liegen bei zehn Euro (Stehplätze) und 18 Euro (Sitzplätze), ermäßigt kosten die Tickets neun und 16 Euro. Für Kurzentschlossene gibt es noch Karten an der Tageskasse. 

Zurück