Auf den Spuren von "Loddar"

Kieler Störche zu Besuch im Hauptquartier von Ausrüster Puma

Gruppenfoto bei KSV-Ausrüster Puma in Herzogenaurach

Nach dem 0:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth am Sonnabend ging es für die Mannschaft ins 20 Kilometer entfernte Herzogenaurach, Firmensitz von Puma. Die Sportmarke ist seit vergangenem Sommer erneut - wie schon beim letzten Gastspiel der Störche in der Zweiten Liga (1978/1981) und darüber hinaus - Ausrüster der Mannschaft. 

Begrüßt wurde das Team von Matthias Bäumer, Geschäftsführer von Puma Deutschland, am Samstagabend mit einem emotionalen Exkurs durch die knapp 70-jährige Firmengeschichte. Der 51-Jährige machte mit dem Team einen Rundgang durch das neue Hauptquartier, das sich teilweise noch im Rohbau befindet und im Sommer fertig sein soll. Im Anschluss gab es ein gemeinsames Abendessen in der Kantine.

Über die Zusammenarbeit mit der KSV freut sich Bäumer. „Wir sind stolz darauf, dass Holstein Kiel jetzt zur Puma-Familie gehört.“ Auch Präsident Steffen Schneekloth ist froh über das tolle Verhältnis: „Dieser tolle Empfang bei Puma hat noch einmal gezeigt, dass diese Partnerschaft von beiden Seiten mit Herz gelebt wird.“ Als Dank für die Gastfreundschaft übergab das Team Bäumer ein Trikot mit den Unterschriften der Störche. 

Dabei war auch Helmut Fischer, ehemaliger Werbeleiter und seit 40 Jahren bei Puma. Während dieser Zeit betreute er Weltstars wie Boris Becker, Pelé oder Usain Bolt. Der 68-Jährige erzählte Anekdoten und zeigte etwa die Originalschuhe von Pelé aus dem WM-Finale 1970 in Mexico City, die aus Känguruleder bestehen und inzwischen 30.000 Euro wert sind. „Das war ein super interessanter Abend“, fand Kiels Innenverteidiger Dominik Schmidt. 

Am Sonntagmorgen trainierte die Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz des 1. FC Herzogenaurach, dem Heimatverein von Lothar "Loddar" Matthäus. Ihm zu Ehren heißt der Trainingsplatz heute Lothar-Matthäus-Sportplatz.

Anschließend flogen die Störche mit vielen neuen Eindrücken von Nürnberg aus zurück in die Heimat. (ekr)

Zurück