Aue kommt mit Rückenwind

Freitag, 18.30 Uhr: FC Erzgebirge belegt in der Rückrundentabelle den fünften Platz

Im Hinspiel kassierten Alex Mühling & Co. eine unglückliche 1:2-Niederlage.
Im Hinspiel kassierten Alex Mühling & Co. eine unglückliche 1:2-Niederlage.

Mit dem FC Erzgebirge Aue stellt sich am Freitagabend (18.30 Uhr) eine Mannschaft im Holstein-Stadion vor, die in der Rückrunde zu den Top-Teams der 2. Fußball-Bundesliga gehört. Das Team von Daniel Meyer belegt in dieser Kategorie den fünften Platz, in den vergangenen fünf Spielen sammelten die Sachsen zehn Punkte ein und kletterten auf einen beruhigenden zehnten Platz. Zuletzt siegte Aue in Sandhausen (3:0) und auch beim FC St. Pauli (2:1).

KSV-Trainer Tim Walter über die Störche: Es geht darum, dass wir die Jungs stetig weiterentwickeln und eine gute Runde spielen. Wir belohnen uns zur Zeit nicht und müssen noch effektiver sein. Auch das ist Teil der Entwicklung. Aber wir haben mittlerweile ein Selbstverständnis in unseren Abläufen. Das ist sehr viel wert. 

Walter über Aue: Sie machen es gut und spielen ebenfalls Fußball. Aue baut ebenfalls von hinten stark auf. Ich erwarte ein spannendes, interessantes Spiel.

Personelle Situation: Neben David Kinsombi (Schienbeinbruch) werden Kingsley Schindler (Außenbandriss), Jonas Meffert (gesperrt wegen Gelb-Roter Karte) und Dominik Schmidt (5. Gelbe Karte) fehlen.

Hinspiel: Am neunten Spieltag verlor die KSV Holstein beim FC Erzgebirge Aue mit 1:2. Die Kieler gingen in der 41. Minute durch Alexander Mühling in Führung, Aue glich durch Emmanuel Iyoha (72.) aus. Kurz vor dem Abpfiff sah Kingsley Schindler nach einem Handspiel die Gelb-Rote Karte, und in Unterzahl kassierten die Störche in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Dimitrij Nazarov noch das unglückliche 1:2. Es sollte für die Störche allerdings für lange Zeit die letzte Niederlage bleiben, erst Arminia Bielefeld konnte die Serie knacken – am 17. Spieltag.

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV (http://liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 18 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 18.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live ins Holstein-Stadion.

Fan-Info: Seit Saisonbeginn bietet die KVG mit der Buslinie 91S einen neuen Service an. Im 15-Minuten-Takt fährt der Bus vom Hauptbahnhof direkt zum Stadion und zwei Stunden nach Abpfiff von der neuen Haltestelle am Westring im gleichen Rhythmus wieder zurück.

Und: Das Parkhaus in der Fraunhoferstraße im Wissenschaftszentrum bietet einen speziellen Holstein-Tarif an. Ab 90 Minuten vor dem Anpfiff und bis zu zwei Stunden nach dem Abpfiff können die Zuschauer der Holstein-Heimspiele dort für fünf Euro parken. Der gleiche Tarif gilt auch im Parkhaus des RBZ.Wirtschaft (Westring 444).

Und II: Alle Besitzer von Ermäßigungskarten werden gebeten, die entsprechenden Nachweise mitzubringen. Fehlen diese, muss die Karte, gegen eine Gebühr von 2 Euro + Zahlung des Differenzbetrags, in eine Vollzahlerkarte gewandelt werden.

Und III: Das Stadion ist wie immer zwei Stunden vor Anpfiff (ab 16.30 Uhr) geöffnet.

Zurück