DFB nominiert drei Störche

Seydel, Awuku und Sterner auf Länderspielreise

Mit der KSV besiegte Aaron Seydel am vergangenen Freitag den 1. FC Heidenheim, jetzt zieht er sich das Nationaltrikot über.

Frohe Kunde für Aaron Seydel, Noah Awuku und Jonas Sterner: Die drei Kieler wurden in ihren Altersklassen vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) nominiert. U21-Trainer Stefan Kuntz berief Seydel in den Kader für die EM-Qualifikationsspiele gegen Israel am Donnerstag (19 Uhr, Braunschweig) und am Dienstag kommender Woche in Mitrovica gegen den Kosovo (18.45 Uhr). „Ich freue mich darüber, dabei zu sein“, sagt Seydel. „Und hoffe, dass wir die nächsten Punkte in der EM-Quali sammeln können.“

Der Flug mit dem Bundesadler geht auch für Noah Awuku und Jonas Sterner weiter. Awuku wurde vom DFB für die beiden U18-Länderspiele gegen Frankreich am 23. und 26. März in Eilenburg und Markranstädt (beide 18 Uhr) nominiert. Jonas Sterner bekam eine Einladung für die U16-Länderspiele gegen Italien am 24. und 26. März in Biberach (14 Uhr) und Ulm (17 Uhr). „Jonas ist jetzt zum dritten größeren Lehrgang innerhalb von drei Monaten eingeladen worden“, freute sich Michael Schwennicke für seinen Mittelfeldspieler, der in der U17 der KSV in der Bundesliga Nord/Nordost aktiv ist. „Das bedeutet, dass er in der Nationalmannschaft immer eine gute Visitenkarte hinterlassen hat.“

Ähnlich äußerte sich Finn Jaensch, der Awuku in der U19 der Störche trainiert, die ebenfalls in der Bundesliga Nord/Nordost mitmischt. "Ich freue mich riesig für Noah", sagte Jaensch. "Er ist jetzt seit fast zwei Jahren konstant bei der Nationalmannschaft dabei, das ist für einen Spieler der KSV eine riesige Auszeichnung." Awuku habe in der Liga zuletzt wieder eine ansteigende Form gezeigt, so Jaensch weiter. "Deshalb kommt die Nominierung für ihn genau zum richtigen Zeitpunkt."

Aaron Seydel absolvierte bislang neun Partien für die Juniorenteams des DFB. Für die U21 war er in der laufenden EM-Qualifikation schon zweimal am Ball, am 9. November in Aserbaidschan (7:0) und am 14. November in Israel (5:2). Beide Male traf der vom Bundesligisten FSV Mainz 05 bis zum Saisonende an die Störche ausgeliehene Seydel ins Schwarze.

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben: „Die Vorbereitung auf unsere Gegner gehen wir mit voller Konzentration an, denn wir wollen die Tabellenführung verteidigen“, sagte Kuntz. „Bei unserem Heimspiel hoffen wir natürlich auf die Unterstützung der Fans in Braunschweig, im Kosovo wird uns eine besondere Atmosphäre erwarten.“ Für Aaron Seydel wird es mit Sicherheit erneut eine großartige Erfahrung werden.

Zurück