Kaltstart Teil 2 - Anpfiff in Cloppenburg

Do. 18.30 Uhr: BV Cloppenburg - Holstein Kiel

Im Hinspiel leitete Casper Johansen den Torreigen ein (hier beim Jubel mit Rafael Kazior)

112 Tage lagen zwischen dem letzten Spiel des Jahres 2012 bis zum Störche-Auftakt 2013 gegen den BSV Rehden. Da muten die 19 Tage von Rehden bis zur morgigen zweiten Partie des Jahres bei BV Cloppenburg geradezu wenig an. Der BVC durfte trotz der Winterwucht bereits viermal antreten – zum letzten Mal ebenso am 9. März. 

Trainer Thorsten Gutzeit zum Spiel: „Wir sind wahnsinning froh, dass wir endlich wieder dran sind. Cloppenburg ist seit drei Spielen ungeschlagen. Und so einen schwarzen Tag wie im Hinspiel werden sie sicherlich nicht noch einmal haben. Wir müssen 90 Minuten alles geben, denn der BVC ist offensiv ausgerichtet, gibt nie auf und legt eine unheimlich große Laufbereitschaft an den Tag.“

Kadersituation: Tim Siedschlag (Oberschenkelverhärtung), Christian Jürgensen (Rückenprobleme) und David Urban (im Aufbautraining) treten die Reise nach Cloppenburg nicht mit an.

Pflichtspielbilanz der letzten 10 Jahre: 3 Duelle. 2 in der Saison 2007/08, 2 Unentschieden – 1:1 in Cloppenburg, 3:3 in Kiel. Im Hinspiel besiegte Holstein den BVC klar mit 5:0.

Bemerkenswertes: +++ Tim Siedschlag erzielte beim 1:1 am 14.09.2007 den Ausgleich für Holstein +++ Das 3:3 am 02.03.2008 bei Holstein Kiel war das erste Spiel für Jörg-Uwe Klütz als BVC-Trainer. Eine Woche zuvor hatte er das Amt von Vorgänger Jörg Goslar übernommen +++

Anstoß ist am Donnerstag um 18.30 Uhr in der TimePartner-Arena in Cloppenburg. Aktuelle Infos gibt es hier auf der Facebook-Fanpage von Holstein Kiel.

Zurück