Störche in Bergenhusen

Im Zentrum der Eider-Treene-Sorge Niederung liegt idyllisch das über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannte Storchendorf Bergenhusen. Bis zu 14 Storchenpaare ziehen hier alljährlich ihre Jungen auf.

In einem 150 Jahre alten, dorftypisch restaurierten Reetdachhaus betreibt der NABU (Naturschutzbund Deutschland) ein Naturschutzzentrum - das "Michael-Otto-Institut". Dort erfährt der Besucher in der großen Weißstorchausstellung alles Wissenswerte über das Maskottchen des Traditionsvereins Holstein Kiel. Daneben informiert die Ausstellung aber auch über die Landschaft rund um Bergenhusen und deren Naturschönheiten.

Dem Naturschutzzentrum angeschlossen ist - als internationale Koordinationsstelle des Storchenschutzes - das NABU-Institut für Wiesen und Feuchtgebiete. Hier laufen die Fäden des deutschen und internationalen Weißstorchschutzes zusammen, werden weltweite Bestandserfassungen koordiniert und Schutzkonzepte entwickelt.

Holstein Kiel unterstützt den Schutz der Störche. Seit der Eröffnung des Störche-Wanderweges im April 2009 steht das gemeinsame Wahrzeichen Storch für die Freundschaft zwischen Holstein Kiel, Bergenhusen und dem Michael-Otto-Institut im NABU.

Fanshop

Holstein TV

Tickets