"Wollt ihr denn diese Saison aufsteigen?"

Holstein Fanabend

Zum ersten Holstein-Fanabend der neuen Saison präsentierten sich alle Neuzugänge sowie Geschäftsführer Wolfgang Schwenke, der Sportliche Leiter Andreas Bornemann und Trainer Thorsten Gutzeit den rund 70 anwesenden Fans im Holsteiner. Nach kurzer Vorstellungsrunde mit viel guter Laune wurde von Fan-Seite nicht lange um den heißen Brei geredet. Der treue KSV-Anhang wollte es ganz genau wissen: Wie sind die Neuen aufgenommen worden, welche Ziele haben sie und will denn auch wirklich jeder aufsteigen? 

Lachende Gesichter, Scherze von Spielern und Fans, aber auch positive wie negative Kritik – die Stimmung auf dem ersten Holstein-Fan-Abend der Saison 2011/12 im Holsteiner war von Beginn an gelöst, der Umgang zwischen Spielern und Fans offen. KSV-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke hatte zum Beginn eine lockere Vorstellungsrunde anmoderiert: Anwesend waren sämtliche Neuzugänge der aktuellen Saison und natürlich standen Tim Siedschlag, Fabian Wetter, Niklas Jakusch, Daniel Strähle, Morten Jensen, Patrick Hermann, Deran Toksöz, Rafael Kazior und Aaron Berzel den Fragen des moderierenden Geschäftsführers Rede und Antwort. Danach waren die Fans dran und die zogen zunächst ein Fazit der Vorbereitung. Der Tenor: Die bisher gezeigten Leistungen stimmen den Anhang sehr positiv. „Das Spiel in Vejle war schon toll anzusehen“, kommentierte ein Fan.

Doch nur kurze Zeit später wollten es die Fans genau wissen und es kam die Frage aller Fragen: „Wollt ihr denn diese Saison aufsteigen?“ Keiner der Neuen zögerte und bejahte, der Sportliche Leiter Andreas Bornemann formulierte das konkrete Vorhaben für die kommende Spielzeit: „Natürlich will hier jeder aufsteigen und wird sein Bestes zum Erreichen dieses Ziels beitragen, aber es gibt nur einen Aufstiegsplatz, um den Leipzig, Halle, Wolfsburg und eventuell noch ein Team, das derzeit noch keiner auf dem Zettel hat, kämpfen werden. Und daher ist hier auch jedem bewusst, dass wir die ganze Saison viel Arbeit investieren müssen, um das Projekt Aufstieg möglich zu machen.“ Bevor sich die Spieler dann an die einzelnen Fan-Tische und in Gespräche unter vier bis sechs Augen begaben, konterte Trainer Thorsten Gutzeit trocken auf de Frage eines Fans, der den derzeitigen Leistungsstand des Teams nach dem SHFV-Pokalspiel in Frage stellte, das „nur“ mit 2:0 gewonnen wurde: „Nach dem letzten Saisonspiel in Magdeburg wurden mir die gleichen Fragen in Bezug auf das Pokalfinale in Lübeck gestellt – da haben wir mit 3:0 gewonnen. Warten wir also mal ab, wie am Samstag das Pokalspiel gegen Cottbus ausgeht.“

Mehr Eindrücke vom 1. Holstein-Fan-Abend gibt es hier.

Zurück