"Wollen den positiven Lauf pflegen!"

Interview mit Holstein-Trainer Karsten Neitzel

Karsten Neitzel setzt die pos. Serie mit der KSV weiter fort

Fünf Spiele in Folge sind die Kieler Störche in der 3. Liga ungeschlagen und auch der deutliche 6:0-Erfolg im Landespokal beim ETSV Weiche sorgte für Stimmung. Wir sprachen nach dem heutigen Sonntagstraining der Störche mit unserem Trainer Karsten Neitzel.

Karsten, wie ist die Stimmungslage nach dem gestrigen 3:0 gegen Halle?

Man merkt der Mannschaft in den Tagen nach Spielen immer an, wie es lief. Daher ist die Stimmung momentan natürlich etwas gelöster – das darf auch so sein. Trotzdem wird es in den nächsten Tagen wichtig sein, den Spannungsbogen bis zum nächsten Spiel in Chemnitz jetzt langsam wieder hochzufahren.

20 Punkte stehen nach 14 Partien auf dem Konto des derzeitigen Tabellenelften und seit fünf Punktspielen ist Holstein Kiel ungeschlagen, wie bewertest Du die bisherige Bilanz der Störche?

Ich möchte das gar nicht so sehr an Serien, Tabellenständen oder Zahlen fest machen, denn es geht darum, dass wir uns immer wieder optimal auf das nächste Spiel vorbereiten. Wir müssen es immer wieder schaffen, 100 Prozent zu bringen und mit der richtigen Einstellung aufzutreten. Fehlen ein oder zwei Prozent, dann ist die Wahrscheinlichkeit nicht so groß, dass es in dieser starken und ausgeglichenen 3. Liga am Ende drei Punkte werden.

Die kommenden Gegner heißen nun Chemnitzer FC, Arminia Bielefeld, Fortuna Köln und MSV Duisburg…

… das sind fast alles Teams aus dem oberen Tabellendrittel und sicherlich für die Zuschauer sehr attraktive Namen. Doch nur der Name allein motiviert uns nicht. Wir wissen genau was es bedeuten würde, wenn wir diese Spiele erfolgreich gestalten können. Wir wollen auch in diesen Begegnungen unseren positiven Lauf pflegen!

Danke für das Gespräch, Karsten!

Zurück