Wolf Paarmann neuer Pressesprecher

Verstärkung für die Öffentlichkeitsarbeit

Die KSV Holstein von 1900 e. V. besetzt erstmals die Position eines hauptamtlichen Pressesprechers. Ab dem 1. April tritt Wolf Paarmann (geb. 18. Juni 1966) die Stelle in leitender Funktion an. Der ehemalige Redakteur der Kieler Nachrichten wird künftig als neue Schnittstelle zwischen Presse und Verein sowie als Koordinator für bestehende und neue Projekte der Holstein-Medienabteilung agieren. 

Paarmann begleitete zuletzt zwölf Jahre lang den THW Kiel und die Handball-Nationalmannschaft. „Nach dieser tollen Zeit war ich auf der Suche nach etwas Neuem“, sagt der 49-Jährige, „und die herzliche Art und Weise, in der ich bei der KSV Holstein aufgenommen wurde, zeigt mir, dass ich den idealen Platz gefunden habe.“ 

„Wir haben mittlerweile eine höhere Aufmerksamkeit in der Außendarstellung. Wolf Paarmann ist mit seiner Medienkompetenz genau der Richtige für professionelle Öffentlichkeitsarbeit, unsere eigenen Produkte und für individuellere Formate, an deren Entwicklung wir arbeiten“, begründet Geschäftsführer Wolfgang Schwenke die Errichtung der neuen Position und die Verpflichtung Paarmanns.

Neben dem konstanten Informationsfluss an TV-, Radio- und Printjournalisten erreicht Holstein Kiel über eigene Publikationen Fans und Interessierte: Die KSV veröffentlicht pro Spielzeit über 100 Stadion-Magazine im Senioren- und Nachwuchsbereich sowie ein Jahrbuch über die Profimannschaft. Das Digital-Portfolio umfasst die vereinseigene Internetseite, eine Smartphone-App (iOS und Android) und Social-Media-Kanäle auf Facebook, Twitter und Instagram.

 

Zurück