"Wir sehen uns in Bielefeld"

Interview mit Holstein-Trainer Karsten Neitzel

Auch nach dem 34. Spieltag zieren die Störche weiter den 2. Tabellenplatz der bärenstarken 3. Liga. Die Emotionen des 2:1-Sieges gegen den Chemnitzer FC sind noch nicht verraucht, da richten sich die Gedanken auch schon auf den kommenden Gegner. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und da wartet mit Arminia Bielefeld nicht nur ein Club mit jahrzehntelanger Bundesliga-Vergangenheit, einem modernen Fußballstadion, einer stimmgewaltigen Anhängerschar und dem innigen Wunsch nach der Rückkehr in die 2. Bundesliga, sondern es wartet der unangefochtene Tabellenführer auf unsere KSV. Grund genug, vor dem Beginn der neuen Trainingswoche mit Cheftrainer Karsten Neitzel einen Ausblick zu wagen.

Karsten, über 800 Gästetickets wurden schon jetzt für die Bielefelder Alm verkauft, eine Fan-Karawane wird sich auf den Weg zum Duell Erster gegen Zweiter machen. Wie ist es wenige Tage vor dem Duell um das Innenleben des Holstein-Trainers bestellt?
Karsten Neitzel: Wir wissen was uns in Bielefeld erwartet. Die Arminia hat gegen uns die Chance zu einer Vorentscheidung. Wir gehen trotz unserer tollen Saison als Außenseiter in die Partie. Aber wir sind in einer Situation, in der uns ein Punkt oder gar Sieg unheimlich viel bringen kann. Beide Mannschaften werden alles reinhauen. Und wir wissen auch, dass wir immer in der Lage sind, für eine Überraschung zu sorgen.

Was überwiegt vor dem Spitzenspiel, Anspannung oder Vorfreude?
Wir freuen uns sehr darauf und hoffen natürlich, dass es ein Riesenspiel wird. Die Kulisse wird top sein. Wir gehen aber an das Bielefeld-Spiel genauso ran, wie an die anderen Partien zuletzt auch. Es ist ein Spitzenspiel, aber nur eines von vier ganz, ganz wichtigen Duellen, die wir noch vor uns haben. Jedes 3-Punkte-Spiel ist in dieser Saisonphase natürlich noch wichtiger als vielleicht vor zehn Wochen.

Was nehmen die Störche aus dem tollen Fight gegen Chemnitz mit zur Bielefelder Alm?
Wir wurden gegen Chemnitz unheimlich gefordert und waren am Ende unheimlich zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut konnten wir einen Rückstand noch in Zählbares umbiegen. Die drei Punkte taten einfach gut. Wir werden jetzt alle Kräfte bündeln und hoffen darauf, dass unsere Fans in Bielefeld wie eine Wand hinter uns stehen werden. Wir benötigen auf der Alm jede Stimme und daher nochmal unser Wunsch an die Fans: begleitet uns und lasst uns die wahnsinnig schwere Aufgabe gemeinsam angehen. Wir sehen uns in Bielefeld!

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets