Wehlmann sichert sich Zertifikat Spielanalyst Fussball

Holsteins Chefscout erfolgreich

Schmalhofer, Wehlmann und Kainz

Jeder Profiverein beschäftigt eine oder mehrere Personen, die für den Bereich der Spielanalyse zuständig sind. Doch ein klares Berufsbild gibt es bisher nicht. Fortbildungsangebote existieren inzwischen für sämtliche Experten eines Trainerteams, ausgenommen für den Spielanalysten. Das Hochschulzertifikat „Spielanalyst Fußball“ betont die klare Aufgaben und den Verantwortungsbereich der Scouts und vermittelt dazu entsprechende Kenntnisse und Kompetenzen.

Das Institut für Fußballmanagement steht für die weitere Professionalisierung im Berufsfeld Spitzenfußball. Das Institut für Fußballmanagement in München Ismaning bietet Weiterbildungs- und Zertifikatsprogramme auf höchstem akademischen Niveau im Bereich Sportmanagement und Trainingswissenschaften an. Die Zertifikatsprogramme entsprechen höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen. Holsteins Chefscout Carsten Wehlmann (43) nahm von Juli bis Dezember 2015 am Lehrgang Hochschulzertifikat Spielanalyst Fußball teil und durfte sich jetzt über das Zertifikat mit der Bewertung „sehr gut“ freuen. „Ich habe während der Ausbildungstage in München sehr viel Input bekommen, der mir auch in meiner täglichen Arbeit bei Holstein weiterhilft, denn die Referenten kamen aus dem obersten Regal der Bundesliga. Unter anderem referierten die Spielanalysten von Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund sowie der Chefscout von 1899 Hoffenheim/RB Leipzig.. Die Abschlussprüfung beinhaltete eine umfassende Spiel- und Gegneranalyse inklusive einer fiktiven Erstellung eines Matchplanes aus der Sicht eines Spielanalysten der Fußball-Bundesliga“, so Wehlmann.

Foto Zertifikats-Übergabe (von links): Alexander Schmalhofer/Fachleiter Spiel-&Taktikanalyse, Carsten Wehlmann und Prof. Dr. Florian Kainz/Direktor des Instituts für Fußballmanagement.

 

Zurück