Verdienstkreuz für Roland Reime

Hohe Auszeichnung für Holstein-Präsident

Aus den Händen von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen erhielt Roland Reime das Bundesverdienstkreuz.

Holstein-Präsident Roland Reime erhielt am Dienstag für sein jahrzehntelanges Engagement im Ehrenamt aus den Händen von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

 

Roland Reime hat sich seit fast zwanzig Jahren Verdienste im sportlichen, sozialen und kulturellen Bereich erworben. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Provinzial Versicherung setzt sich für die Förderung von Kinder- und Jugendprojekten im Bereich des Sports ein und ist Mitglied im Kuratorium der Stiftung zur Förderung des Sports in Schleswig-Holstein. Seit 2007 ist er Präsident der KSV Holstein. Reime engagiert sich auch in der bundesweiten Initiative für Beschäftigung und leitete bis 2005 den Initiativkreis des regionalen Netzwerkes. Reime ist Mitglied in der Studien- und Fördergesellschaft  der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft und macht sich dort für die unternehmerische Bildungsarbeit stark.

 

Neben der Förderung sozial-diakonischer Arbeit und dem Engagement im kulturell-künstlerischen Bereich (seit 2003 leitet Roland Reime den Verein des Schleswig-Holsteinischen Freilichtmuseums) wurde er 1999 Vorstandsvorsitzender der Hanseatischen Feuerwehr-Unfallkasse.

 

Holstein-Präsident Roland Reime freute sich über die Auszeichnung: „Ich fühle mich außerordentlich geehrt und möchte darauf hinweisen, dass diese Auszeichnung sicherlich nicht mein alleiniger Verdienst ist. Viele Menschen haben in der Vergangenheit mitgeholfen, wichtige Projekte auf den Weg zu bringen. Das ehrenamtliche Engagement in unserem Land muss weiter gestärkt werden.“

 

„Roland Reime hat vorbildliche und wertvolle Arbeit geleistet. Es ist zu wünschen, dass er auch mit Holstein Kiel das Ziel vom höherklassigen Fußball erreichen wird“, so Ministerpräsident Peter Harry Carstensen im Rahmen der Laudatio.

 

 

Zurück