Traditions-Störche „heiss“ auf Legenden-Kick

Allstar-Teams am So. 14.30 Uhr in der Flens-Arena

Die Holstein-Traditions-Elf bei Training im NLZ

Insgesamt 2230 Punktspiel-Einsätze und 278 Torerfolge für die KSV Holstein tummelten sich am Sonntagmorgen in der Kunstrasenhalle des CITTI FUSSBALL PARKS der Kieler Störche in Projensdorf. Das Orga-Team der Holstein-Traditions-Elf um Gerd Schildt, Heiko Petersen, Thorsten Neumann, Immo Stelzer und Patrick Nawe hatte gerufen, um eine schlagkräftige Mannschaft für „Das Turnier der Legenden“ am kommenden Sonntag in der Flens-Arena zusammenzustellen und eine zünftige Trainingseinheit abzuhalten. „Die Jungs hatten richtig Bock“, freute sich „Orga-Chef“ und Ex-Profi Heiko Petersen über die tolle Resonanz. Torhüter Christopher Jürgens war für das Training sogar extra 439 Kilometer weit aus Westfalen angereist. „Wir werden eine starke Truppe auf die Reise schicken“, freut sich der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Spieler Gerd Schildt auf das „Legenden-Turnier“.

Mit folgender Mannschaft wollen die Störche am Sonntag die Klingen mit den ehemaligen Bundesliga-Stars aus Köln, Hamburg, Wolfsburg, Bremen und Leverkusen kreuzen: Christopher Jürgens, Dirk Jacobsen, Ulf Paetau (alle Tor), Heiko Petersen, Miki Mladenovic, Güner Kopuk, Jirka Heine, Nico Schrum, Jörg Ahrends, Henning Hardt, Dietmar Tönsfeldt, Zbigniew „Lollo“ Ilski und Dmitrijus Guscinas. Thorsten Rohwer, mit 278 Punktspiel-Einsätzen hinter Dietmar Tönsfeldt (293) und Immo Stelzer (294) Liga-Rekordhalter der Traditions-Elf, steht auf Abruf.

Stelzer wird Trainer Gerd Schildt in Flensburg an der Seitenlinie unterstützen. Thorsten Neumann, Physiotherapeut Gunter Zerbe und auch Dieter Schmiedel, langjähriger Torhüter der Holstein-Amateure, begleiten die Traditions-Elf.

Die Holstein Traditions-Elf eine Woche vor dem „Turnier der Legenden“ (vordere Reihe von links): Dietmar Tönsfeldt, Torge Treptow, Frank Wolf, Dirk Jacobsen, Ulf Paetau, Christopher Jürgens, Dirk Jacobsen, Jens Bissendorf, Güner Kopuk, Immo Stelzer. Obere Reihe von links: Henning Hardt, Heiko Petersen, Nico Schrum, Jörg Ahrends, Jirka Heine, Dmitrijus Guscinas, Lars Habermann, Miki Mladenovic, Thorsten Neumann und Gerd Schildt (Trainer).

 

Zurück