Störche zurück im Weserstadion

Holstein-History

Holsteins Abwehrspieler Dietmar Tönsfeldt hatte am 26. September 1980 mit Gegenspieler Erwin Kostedde (li.) seine liebe Mühe.

Am 26. September 1980 trafen der SV Werder Bremen und die KSV Holstein in der 2. Liga Nord letztmals im Weserstadion aufeinander. Damals siegte die Mannschaft von Kuno Klötzer gegen die von Gerd Prokop trainierten Störche mit 5:1. Unter den Torschützen befanden sich so prominente Namen wie Uwe Reinders, Benno Möhlmann, Norbert Meier und Erwin Kostedde. Für den Kieler Ehrentreffer sorgte vor 8500 Zuschauern Bernd Brexendorf, der in der 69. Minute zum 1:3 aus Kieler Sicht traf.

Am Sonntag um 14 Uhr geht es zwar „nur“ gegen die 2. Mannschaft der Werderaner, doch die Aufgabe  im Weserstadion dürfte ähnlich schwer werden für die Störche wie damals. Die Kieler Jungs hoffen auf jeden Fall auf zahlreiche Unterstützung aus der Fördestadt.

Holsteins ehemaliger Zweitligaspieler Thorsten Neumann, der damals beim 1:5 mit auf dem Feld stand zeigt sich für das Wochenende optimistisch: „Holstein hat gute Chancen, mit einem Erfolgserlebnis in Bremen eine gute Rückrunde einzuläuten!“

Alle Infos zum Spiel bei Werder II am Sonntag um 14 Uhr finden Sie auf der Holstein-Homepage, der offiziellen Facebook-Seite der KSV sowie dem Liveticker von Holstein Kiel und den Kieler Nachrichten.

 

Zurück