Noah Awuku siegt mit DFB-Elf

U16-Nationalmannschaft gewinnt Algarve-Cup

Noah (obere Reihe 6. von rechts) mit der DFB-Elf

Holsteins Youngster Noah Awuku sicherte sich mit der U16-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball Bundes (DFB) den Sieg beim UEFA-Turnier an der Algarve und stand im Auftaktspiel gegen Portugal (3:3 und 4:5 im Elfmeterschießen) sowie bei den Siegen gegen Frankreich (2:1) und Holland (2:0) jeweils fünf, 70 bzw. 27 Minuten auf dem Feld. Der 16-jährige Kieler absolvierte damit seine Junioren-Länderspiele Nummer fünf, sechs und sieben. Ein großer Erfolg für Noah und eine Auszeichnung für das Nachwuchsleistungszentrum der Störche. Mit Dennis Jastrzembski (Hertha BSC) war sogar ein weiterer Spieler mit dabei, der bei Holstein das Fußball-ABC erlernt hat.

Spannung bis zum Schluss

Es blieb bis zum letzten Tag spannend an der Algarve. Im abschließenden Spiel gegen die Niederlande setzte sich das Team von DFB-Trainer Christian Wück mit 2:0 durch und profitierte gleichzeitig vom 2:1-Erfolg Frankreichs gegen den Gastgeber, der bis dahin die Tabelle angeführt hatte. Mit sieben Punkten aus drei Spielen liegt die deutsche U16 zwei Punkte vor Portugal. Die Niederlande und Frankreich folgen mit je drei Zählern auf den Rängen drei und vier. „Ich fand alle drei Spiele recht gut, nur gegen Portugal zum Auftakt waren wir etwas unkonzentriert in der Defensive. Gegen Frankreich ließ die Chancenverwertung etwas zu wünschen übrig. Aber wir können insgesamt wirklich zufrieden sein“, sagte Noah nach der Siegerehrung.

Verdienter Sieger

„Das war mit Abstand das beste Spiel im Turnier von zwei sehr starken Mannschaften. Wir haben uns im Turnierverlauf von Spiel zu Spiel gesteigert. Ich bin heute sehr zufrieden. Wir haben sehr gut dagegengehalten und das Spiel auch verdient gewonnen. Wenn man etwas kritisieren will, dann vielleicht einzig die mangelnde Chancenverwertung. Nach dem 2:0 hätten wir auch das dritte und vierte Tor noch nachlegen müssen", sagte Wück.

Präsident Reime gratuliert

Direkt nach dem Turniersieg kamen auch schon die ersten Glückwünsche aus dem Storchennest. NLZ-Leiter Fabian Müller sendete Grüße an die Algarve: „Glückwunsch, Noah. Ein toller Erfolg!“ Auch Präsident Roland Reime freute sich: „Die Nominierung sowie seine Einsätze sprechen für die gute Arbeit in unserem Nachwuchsleistungszentrum.“

Lob vom Trainer

Auch Noahs Trainer bei der Holstein U17, Finn Jaensch, lobt seinen Schützling: „Noah hat als junger Jahrgang bereits einen Großteil der Spiele für uns in der Hinrunde absolviert. Er besticht durch seine Schnelligkeit und enorme körperliche Präsenz auf dem Platz. Ob auf dem Flügel oder im Sturmzentrum, Noah hat die Fähigkeiten in jedem Spiel spielentscheidend aufzutreten. Das Ziel in der Rückrunde ist für ihn und uns, dass er seine Leistungen noch konstanter auf den Platz bekommt und sich taktisch und vor allem technisch noch weiter verbessert. Gerade in technischen Abläufen hat er auch noch einiges an Verbesserungspotential. Wir freuen uns sehr, dass Noah jetzt in Portugal erneut drei Länderspiele absolvieren konnte. Arbeitet er weiter an sich, werden auch weitere Einsätze für den DFB folgen und wir werden noch eine Menge Spaß mit ihm haben.“

Rückkehr nach Kiel

In Kiel wartet man nun auf die Rückkehr des Youngsters, der am Mittwoch mit der U16-Nationalmannschaft in Richtung Frankfurt aufbrechen wird. „Die Erlebnisse mit der DFB-Elf werden ihm sicherlich positive Energie für die Rückrunde und die Ziele der Holstein U17 geben. Wir wünschen Noah eine gute Heimreise“, so NLZ-Leiter Fabian Müller.

Foto: getty /dfb.de

 

 

 

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets