!Nie wieder

Erinnerungstag im deutschen Fußball

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau.

Das ist der Anlass in Anteilnahme und Respekt der Menschen zu gedenken, die aufgrund ihres Glaubens, ihrer Herkunft, ihrer politischen Überzeugung und ihrer sexuellen Orientierung vom nationalsozialistisch-en Terrorregime und von deutschen Bürgerinnen und Bürgern ausgegrenzt, entwürdigt und verfolgt wurden. Viele verschleppte man in die Konzentrationslager und ermordet sie.

Und der Fußball spielte mit. Jüdische sowie politisch andersdenkende Mitglieder schloss man aus der Vereinsfamilie aus und gab sie damit dem Naziterror preis.

Damit das „!Nie wieder" geschieht, wenden sich Holstein Kiel und die Vereine in Deutschland gegen jene, die den Fußball mit antisemitischen und rassistischen Parolen und Aktionen vergiften und missbrauchen. Die empörenden und verstör-enden Übergriffe auf geflüchtet Menschen und die aktuellen antisemitischen Aktionen einiger Fangruppen fordern auf, sich dagegen zur Wehr zu setzen.

Für eine Kultur des Verstehens und für ein demokratisches Gemeinwesen, in denen die Würde jedes Menschen geachtet und verteidigt wird, dafür setzen wir uns ein.

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets