Faninfos zum Landesderby

Holstein-Fans reisen nach Lübeck

Die Polizeidirektion Lübeck begrüßt Euch zum Regionalligaspiel in der Hansestadt Lübeck. Mit unserem polizeilichen Einsatzkonzept wollen wir die Rahmenbedingungen für ein fanfreundliches und sicheres Landesderby schaffen, so dass allen Fußballfans der Spielbesuch in Lübeck in guter Erinnerung bleiben wird.

Bitte unterstützen sie ihre Mannschaft lautstark und farbenfroh und tragen sie durch ordnungsgemäßes und verantwortungsvolles Verhalten zur Sicherheit am Spieltag bei. Denn Spannung gehört ins Spiel und auf den Fußballplatz, nicht aber in das Verhältnis Fans und Polizei.

Fantrennung und Anreise

Erfahrungsgemäß können Konflikte unter Fangruppen durch Fantrennung wirksam vermieden werden. Über Gestaltung der Reisewege können Fans an einer wirkungsvollen Fantrennung mitwirken und damit einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung von Gewalt leisten. Beachten sie daher unsere Anreiseempfehlungen.

Bei Anreise mit dem eigenen Pkw verlassen sie die BAB A 1 an der Ausfahrt Lübeck Zentrum und fahren sie direkt gegenüber der Abfahrt auf die Zufahrt zum Park & Ride Parkplatz am Stadion Lohmühle. Dort können sie ihr Fahrzeug kostenfrei abstellen und sich direkt zum Gästebereich Block D begeben. Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich am Spieltag um den ersten Adventssamstag handelt und sämtliche Parkplätze in Stadionnähe und auch der genannte Park&Ride Parkplatz belegt sein könnte.

Daher rät die Polizei Lübeck zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bitte nutzen Sie die Zugverbindungen der Deutsche Bahn AG von Kiel nach Lübeck. Bei Nutzung der Deutsche Bahn AG verlassen sie den Zug am Hautbahnhof Lübeck und wir bitten sie, das Gebäude durch den Seiteneingang Steinrader Weg zu verlassen. Wir empfehlen danach die Straßen Steinrader Weg, Artlenburger Straße, Schönböckener Straße, Bei der Lohmühle, An der Hansehalle für den ca. zehnminütigen Fußweg zum Stadion zu nutzen. Auf diesem Weg stehen Ihnen Einsatzkräfte der Polizei für weitere Informationen zur Verfügung.

Gefahren durch Pyrotechnik im Stadion

Die Gefahren durch Pyrotechnik, bestehende Verbote und die Folgen sind aktiven Fußballfans hinlänglich bekannt. Deshalb appellieren wir noch einmal an die Verantwortung der Fans und bitten auf jegliche Form von Pyrotechnik und Rauchpulver zu verzichten.

Machen Sie mit und tragen Sie zu einem positiven Miteinander von Fans und Polizei bei! Die Polizei wünscht ihnen eine gute Anreise und einen angenehmen Aufenthalt in der Hansestadt Lübeck.

 

Zurück