Du bleibst für immer einer von uns!

Die KSV trauert um Ehrenmitglied Peter Zimmermann

Die KSV Holstein trauert um Peter Zimmermann

Die Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900 e.V. trauert um ein langjähriges, verdientes sowie allseits beliebtes und geschätztes Mitglied. Mit Peter Zimmermann verstarb am 31. Januar 2018 die gute Seele des Vereins.

Der 81-Jährige war seit 1952 Mitglied und seit 2009 Ehrenmitglied der KSV Holstein. Mit Stolz und Freude erzählte er gelegentlich von seinem Vater, der 1930 in der Mannschaft der KSV Holstein stand, die in Düsseldorf im legendären Endspiel um die Deutsche Fußballmeisterschaft mit 4:5 gegen Hertha BSC verlor. Dies habe ihn emotional schon sehr früh an die KSV Holstein gebunden.

Peter hat nach seinen aktiven Jahren im Fußballsport unendlich viel im ehrenamtlichen Bereich für den Verein geleistet. Er war Trainer und Betreuer vieler Jahrgänge im Jugendfußball der KSV Holstein, einige Zeit Mitglied des Vorstandes der KSV, später über lange Jahre rühriger Vorsitzender des Traditionsclubs der KSV Holstein. 

Legendär waren die von ihm organisierten Weihnachtsfeiern für die Ligamannschaften und die Fußballjugend. Die mit Unterstützung von außen zusammengestellten Nikolauspakete waren immer ein Renner. Von ihm organisierte Veranstaltungen des Traditionsclubs wie die Grillabende für ehrenamtliche Trainer und Betreuer, Enten – und Grünkohlessen und Sommerausflüge erfreuten sich größter Beliebtheit.

Lange Jahre organisierte Peter in der damals noch vorhandenen Vereinsgaststätte von Heini Rehmke die VIP-Betreuung  am Rande der Ligaspiele. Darüber hinaus war Peter über Jahrzehnte hinweg auch ein leidenschaftlicher Anhänger der Ligamannschaft und der Juniorenteams. 

Mit Peter ist eine gute Seele des Vereins gegangen. Unser Mitgefühl gilt in diesen Tagen auch seiner Frau Gudrun und seinen Angehörigen.

Die KSV Holstein ist Peter Zimmermann zu großem Dank verpflichtet. 

 

Für das Präsidium der KSV Holstein

Steffen Schneekloth,  Wolfgang Schwenke, Ralf Becker                       

 

Für den Traditionsclub der KSV

Jürgen Vimmer

 

Zurück