Störche gegen Zebras

DFB-Pokal 2. Runde: Holstein Kiel - MSV Duisburg (25./26. Oktober)

Topmodel Sara Nuru und auch der ehemalige Holstein-Keeper und heutige Bundes-Torwarttrainer Andreas Köpke standen am Lostopf. Und sie zückten für die Störche ein sportlich reizvolles Los. Am 25./26. Oktober 2011 empfängt die Gutzeit-Elf den Traditionsverein MSV Duisburg im Holstein-Stadion. 2011 stand der MSV gegen den FC Schalke 04 im Endspiel von Berlin. Trainer des Deutschen Vizemeisters von 1964 ist Milan Sasic. Holsteins Sportlicher Leiter Andreas Bornemann meinte nach der Ziehung: "Das ist ein Los, das uns Raum für Pokalträume lässt. Ich bin durchaus zufrieden. Ich hoffe auf eine tolle und stimmungsvolle Kulisse wie zuletzt gegen Cottbus."

Die Hütte wird sicherlich wieder mächtig voll werden. Ticketinfo: Sobald der definitive Spieltermin steht, wird die KSV Holstein den Vorverkaufsbeginn bekannt geben. Fest steht schon jetzt, dass Dauerkartenbesitzer und Dauerkarten-Neukunden bis Ende September ein Vorkaufsrecht besitzen.

Holstein-Routinier und Torschütze im Erstrunden-Spiel gegen den FC Energie Cottbus, Rafael Kazior, meinte nach der Auslosung: "Ich freue mich auf das Duell gegen einen meiner Ex-Clubs. Immerhin waren die Zebras in der letzten Saison in Berlin beim Finale dabei." Auch KSV-Kapitän Christian Jürgensen freut sich auf die Partie: "Erneut ein Zweitligist, sportlich ein gutes Los für uns. Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Cottbus und unseren tollen Fans im Rücken ist eine Überraschung möglich."

Werder Bremen, VfL Wolfsburg, FC St. Pauli, Eintracht Braunschweig, VfL Osnabrück, FC Hansa Rostock – lang war die Liste der höherklassigen Nordclubs, die in der ersten Runde des DFB-Pokals 2011/12 die Segel streichen mussten. Aber auch der FC Oberneuland, Kickers Emden sowie die beiden ehemaligen deutschen Erstligisten VfB Oldenburg und Eimsbütteler TV überstanden die 1. Runde nicht. Einzig der Hamburger SV (2:1 in Oldenburg), Hannover 96 (6:0 gegen Anker Wismar) sowie die KSV Holstein (3:0 gegen den FC Energie Cottbus) werden den Norden Ende Oktober vertreten und im Pokal in den Mittelpunkt des Fußball-Interesses rücken.

Alle Begegnungen der 2. Runde im Überblick:

Holstein Kiel - MSV Duisburg
RB Leipzig - FC Augsburg
SpVgg Unterhaching - VfL Bochum
Eintracht Trier - Hamburger SV
1. FC Heidenheim - Borussia Mönchengladbach
Rot-Weiss Essen - Hertha BSC Berlin
Borussia Dortmund - Dynamo Dresden
SpVgg Greuther Fürth - SC Paderborn
FC Erzgebirge Aue - 1. FC Nürnberg
TSG Hoffenheim - 1. FC Köln
Hannover 96 - Mainz 05
Fortuna Düsseldorf - 1860 München
Bayern München - FC Ingolsadt
VfB Stuttgart - FSV Frankfurt
Eintracht Frankfurt - 1. FC Kaiserslautern
Karlsruher SC - Schalke 04

Zurück